Unsere Arbeitsweise und Philosophie

…ist eigentlich recht einfach erklärt! Denn für uns zählen nicht nur Richtlinien, sondern wir versuchen in einem Kreislauf mit der Natur zu leben, um sie so zu schützen.

Arbeitsweise

  • Natürliche Düngung (Kreislaufwirtschaft)
  • Einsatz und Förderung von Nützlingen (Marienkäfer, Raubmilben, Florfliegen)
  • Schaffung von Lebensräumen für Singvögel
  • Garantiert kein Einsatz von chemisch-synthetischem Dünger
  • Obstbaumschutz durch Pflanzenextrakte, Öle, Spurenelemente, Gesteinsmehle und Backpulver          
  • Unkrautjäten, Äpfelausdünnen und Ernten passiert bei uns per Hand!

So entsteht der natürliche Geschmack unseres Obstes – wir finden, der Aufwand lohnt sich!

Tiere – Pflanzen – Wir

Besonders am Herzen liegt uns ein harmonisches Zusammenleben mit unseren Tieren in Stall und Obstgarten. Denn nur so können wir die Vorteile einer Kreislaufwirtschaft nützen. Beispielsweise haben wir zwischen unseren Apfelbäumen Brutkästen für heimische Vögel angebracht. So profitieren nicht nur die Jungvögel, sondern auch wir von den fleißigen Insektenfängern. Ganz ähnlich verhält es sich mit unseren lieben Hühnern, die im Obstgarten leben. Sie sind uns die größte Hilfe bei der Regulierung von im Boden lebenden Insekten.

Kreislaufwirtschaft

Um die Ernte unserer Bäume 100%-ig auszunützen, dürfen auch unsere Tiere noch davon futtern. Äpfel, welche nicht mehr gegessen werden können, dienen ihnen vor allem im Winter als kleine Vitaminbomben. Ihr Dank – mehr Dung!  

Nachhaltigkeit

Der nachhaltige Umgang mit Bäumen bedeutet, sich jedes Jahr aufs Neue mit ihnen zu beschäftigen, um eine gute Ernte zu erhalten. Beim Schneiden, Ausdünnen und Düngen lernen wir sie besser kennen und optimieren so die Qualität des Obstes.